Von machine learning bis augmented reality

Kursdauer: 2 Tage

Kursinhalte

Die Themen Digitalisierung und künstliche Intelligenz sind in aller Munde. Airbnb, als Beispiel für ein datengetriebenes Unternehmen, hat eine eigene Daten Universität eingerichtet mit dem Ziel, dass jeder Mitarbeiter im Unternehmen datengetriebene Entscheidungen trifft.

Das Thema „Deep Learning“ umfasst einerseits grundliegende mathematische Konzepte, wie zum Beispiel das Gradientenverfahren, als auch darauf aufbauend sehr abstrakte Konzepte wie LSTMs und Autoencoder.

Diese teils sehr komplexen Zusammenhänge werden anschaulich und nachvollziehbar auf einer angemessenen Abstraktionsebene vermittelt. Durch praktische „Hands-on“ Übungen werden die Konzepte so vermittelt, dass die Teilnehmer diese auch anwenden. Eigene Modelle werden erstellt und trainiert. So können die Themen dann auch nach dem Kurs selbstständig angewendet und weiter vertieft werden.

Workshop-Methoden

  • Vorlesungen
  • Gemeinsames Programmieren am Beamer
  • Programmieren in Gruppen
  • Quizfragen

Voraussetzungen

  • Kenntnisse in Python und Numpy
  • Besuch des onsite academy „Python für Data Science“ Trainings
  • Grundkenntnisse in allgemeiner Programmierung und Statistik/Mathematik

 


Für eine Veranstaltung anmelden

Anfrage stellen